Was ist der Kork?

Der Kork ist die rinde der Korkeiche (Quercus suber).

Diese wunderschönen Bäume wachsen in der portugiesischen Region Alentejo. Eine Korkeiche braucht nach der Pflanzung zwar 30-40 Jahre bis zur ersten Ernte, kann dann aber viele hundert Jahre alt werden. Heutzutage steht die Korkeiche unter Naturschutz – es ist also illegal, die Bäume zu fällen oder zu beschädigen.

Der Kork wird durch Abschälen der Rinde gewonnen, ohne den Baum dabei zu verletzen. Das Schälen regt die Eiche zur Neubildung der Rinde an, so dass alle 9-10 Jahre erneut geerntet werden kann. (Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.realcork.org)

Der Kork wird zunächst gepresst und dann weiterverarbeitet. Traditionell wird er dabei  zu Blöcken gepresst, aus denen dann Flaschenkorken und andere Artikel geschnitten werden. Heutzutage können die Korkschichten auch sehr dünn geschnitten und dann wie ein Patchwork auf eine textile Unterlage aufgebracht werden. Daraus entsteht ein leichtes, flexibles Material, das außerdem extrem strapazierfähig ist. Fast alles, was bisher traditionell aus Leder hergestellt wurde, kann mittlerweile aus Kork produziert werden.

Kork ist:

- leicht;
- flexibel;
- strapazierfähig;
- wasserundurchlässig;
- leicht zu reinigen;
- umweltfreundlich.

CorkyCraft-Produkte werden ausschließlich in Portugal aus 100% Naturleder, Schafsfell und Kork unter Verwendung regionaler, nachwachsender Rohstoffe hergestellt. Sie gelangen ohne Umwege vom Hersteller direkt zu Ihnen nach Hause.